So schaffen es Casinos, dir mehr Geld aus der Tasche zu ziehen

Die meisten von uns regelmäßigen Online Casino Spielern schätzen einen gelegentlichen Trip in eine Spielbank. Denn dort kommen wir unter Leute und die Atmosphäre lässt sich im Internet nun einmal nicht zu 100% widerspiegeln. Was aber vielen Kunden nicht bewusst ist, sind die Tricks, die Casinobetreiber anwenden, um euren Aufenthalt teurer zu gestalten. Wir verraten euch, worauf ihr besonders achten müsst!

Keine sichtbaren Uhren

Habt ihr euch schon einmal gefragt, warum in den meisten Casinos keine Uhren zu sehen sind? Klare Sache, das Ziel ist, dass der Besucher das Zeitgefühl verliert und erst zu einem späteren Zeitpunkt bemerkt, wie lange er sich bereits an den Slotmaschinen oder Tischen befindet. Dagegen hilft natürlich, eine Armbanduhr zu tragen oder gelegentlich einen Blick auf das Handy zu werfen. Die Zeitanzeige funktioniert zum Glück ja auch ohne Empfang!

Begrüßungsgetränke

In so gut wie jedem Casino werden Kunden mit einem kostenlosen Drink empfangen. Oftmals taucht auch zwischendurch einmal ein Manager auf, der mehreren Spielern auf einmal ein Getränk auf Kosten des Hauses anbietet (zum Beispiel bei Pokerturnieren). Der Hintergrund hierbei ist, dass der Kunde die Geselligkeit noch mehr schätzt und seinen Besuch womöglich verlängert. Generell spricht aber natürlich nichts dagegen, ein solches Angebot anzunehmen. Wir empfehlen alkoholfreie Getränke, um nie den Überblick zu verlieren.

Spielautomaten mit niedrigen Auszahlungsquoten

Spielbanken bieten in der Regel ein sehr üppiges Repertoire verschiedenster Slotmaschinen an. Alles, was Rang und Namen hat, wirst du wahrscheinlich in physischer Form auffinden. Das ist ja auch einer der Anreize, ein Casino aufzusuchen. Was jedoch viele Kunden nicht wissen, ist wie die einzelnen Automaten seitens des Herstellers konfiguriert sind. Casinobetreiber sind gesetzlich verpflichtet, langfristig mindestens 70% der Einzahlungen wieder auszuzahlen. Wenn du gerne online Kracher wie Book of Ra spielst und diesen Automaten dann in einem normalen Casino erspähst, solltest du sehr vorsichtig sein! Gerade bei Spielen mit hoher Volatilität erwartest du viele erfolglose Spielrunden, aber wenn die theoretische Rückzahlungsquote locker mal 25% unter der Online-Version liegt, schaut es düster für deine Gewinnchancen aus. Umso gefährlicher wird es bei einer Glückssträhne. Die Chancen sind dann sehr hoch, dass du beim Weiterspielen wieder alles verlieren wirst.

Attraktives weibliches Personal

Auch hier können wir ausschließen, dass es reiner Zufall ist, dass ein Großteil des Personals aus Frauen besteht. Der Grund hierfür liegt auf der Hand, einer hübschen Dame blickt man gerne hinterher oder in den Ausschnitt und lässt sich dadurch womöglich ablenken. Wenn sich zu späterer Stunde die leeren Gläser stapeln und sich der Alkoholgehalt dem persönlichen Highscore annähert, läuft man, gerade als Mann, auch eher Gefahr, noch das ein oder andere zusätzliche Getränk zu bestellen. Aber seien wir mal ehrlich, was wäre ein Casinobesuch ohne die hübschen Grazien?

Umtauschen von Geld in Chips und Tokens

Ein weiterer beliebter Trick besteht darin, dem Kunden nach seiner Einzahlung kein Echtgeld in die Hand zu drücken. Ziel ist es, dass der Spieler in der Hitze des Gefechts den Blick für seine Finanzen verliert und mehr Geld einsetzt, als er vielleicht ursprünglich geplant hat. Wir empfehlen an dieser Stelle einen alten, bewährten Trick! Einsätze in die rechte Tasche platzieren, Gewinne in die linke… sobald die rechte Tasche leer ist, wird der Inhalt der linken Tasche wieder ausbezahlt! Das kann natürlich dann auch mal dem Blick ins Zwiebelleder-Portemonnaie gleichen, aber immerhin gehst du nicht mit leeren Händen nach Hause.

Keine Fenster mit Blick nach draußen

Zu den vielen Kniffen der Spielbankbetreiber gehört es auch, keine Fenster mit Blick auf das Geschehen in der realen Welt einzubauen. Sonst würde man schließlich merken, dass es schon wieder viel zu spät geworden ist, wenn man schon keinen Handy-Empfang hat. Auch hier hilft der regelmäßige Blick auf die Uhr oder das Mobiltelefon. Einen Wecker zu stellen, könnte natürlich auch sinnvoll sein. Wenn du Raucher bist, super, dann stehen die Chancen gut, dass du regelmäßig vor die Tür gehst, um eine Zigarettenpause einzulegen. Dann fällt es auch leichter, die innere Uhr wieder richtig zu justieren. Auch Nichtraucher sollten ab und zu frische Luft schnappen. Denn wir können uns nicht vorstellen, dass stickige, verbrauchte Luft und Dauerbestrahlung durch künstliches Licht gesund sind.

Fazit

Wer ab und zu klassische Casinos besucht und nicht gut vorbereitet ist, wird oftmals mit deutlich weniger Geld in die eigenen vier Wände zurückkehren, als ursprünglich geplant. Mit Online Casinos wie deinem Quasar Gaming Casino bist du jederzeit auf der sicheren Seite. Uhren, Fenster, und Guthaben sind (hoffentlich) bei dir Zuhause vorhanden und falls du gerne Slotmaschinen spielst, findest du den RTP-Wert auch schnellstens vor.

Registriere dich jetzt bei Quasar und Spiele lieber online!

Teile den Artikel

ÜBER DEN AUTOR

Quasar Gaming