Der ultimative Guide für das Oktoberfest 2018

Das Oktoberfest 2018 steht vor der Tür. Damit für dich die Wiesn ein voller Erfolg werden gibt es von uns den ultimativen Guide. Wo bekommst du das beste Bier? Was solltest du auf jeden Fall sehen? Welche Fehler unbedingt vermeiden? Und wie feierst du wie ein echter Münchner? Alle Antworten hier in unserem ausführlichen Oktoberfest 2018 Guide!

Es ist so verrückt. Auch wenn das größte Volksfest der Welt fast jedes Jahr einen neuen Besucherrekord erzielt, feiern es viele Besucher vollkommen falsch. Und damit meinen wir gar nicht nur amerikanische Touristen mit Seppel-Mützen, die viel zu spät aufwachen und die besten Programmpunkte verpassen! Der erste Oktoberfestbesuch ist wie ein erstes Date. Jede Menge Fallstricke, jede Menge Fettnäpfchen. Doch wer gut vorbereitet ist, der erlebt eine wunderbare Romanze in München!

 

Ledehosen Oktoberfest 2018

 

Mehr als oans, zwoa, suffa – Das Programm beim Münchner Oktoberfest 2018

Das Oktoberfest 2018 beginnt am 22. September mit einem Festumzug und – natürlich – Blasmusik. Die Stars des heutigen Tages sind die Wirte mit ihren Familien und Angestellten, die in Tracht und mit prachtvoll geschmückten Gespannen durch Münchens Straßen ziehen. Anschließend darf der Oberbürgermeister das Oktoberfest offiziell eröffnen. Weil wir in München sind, macht man das nicht einfach so, sondern es wird mit ein paar kräftigen Schlägen mit dem Bierhammer das erste von gefühlt drölf Trilliarden Fässern angestochen. O zapft is!

Auch am Sonntag, den 23. September bietet das Oktoberfest 2018 wieder einen Festumzug – und natürlich Blasmusik! Gleich um die 9.000 auch für Preußen wie uns hübsch anzusehende bayrische Ureinwohner nehmen am Trachten- und Schützenzug teil. Wichtig ist – wie eigentlich an jedem Tag – für uns „Nicht-Bayern“, schon früh da zu sein. 10:00 Uhr ist eigentlich für jeden Tag eine gute Uhrzeit. Man will ja nicht so doof sein wie die meisten Touristen aus USA und Australien. Diese geben wahrscheinlich das Zehnfache dessen aus, was unserer einer auf der Wiesn lässt, schaffen es aber viel zu oft nicht zu den Umzügen oder in die Zelte. Hauptsache Bier trinken, ein paar Selfies vor den Fahrgeschäften und einen albernen Filzhut tragen, das trifft das Motto manches Zugereisten ganz gut. Auch wenn dabei schon ganz gut Stimmung aufkommt, bestreitet man das Oktoberfest am besten traditionell – und natürlich mit Blasmusik!

Die folgenden Tage sind pickepackevoll mit Gottesdiensten, Familientagen, Stammtischen, Konzerten und selbstverständlich jeder Menge Blasmu…Ihr wisst schon. Stimmungsmäßig ein echtes Highlight war für uns immer das Bergfest – das ist sozusagen die Halbzeit des Oktoberfestes 2018. Hier wird gerade in unserem Lieblingszelt, dem Schottenhammel, richtig Gas gegeben.

Am 7. Oktober endet das Oktoberfest 2018 mit dem traditionellen Böllerschießen auf den Stufen des Denkmals der Bavaria. Spätestens um 23:30 Uhr schließen die Festzelte und es heißt „Pack ma´s“.

Wo schmeckt das Bier am besten?

Eine schnelle Hopfenkaltschale kann man sich auch an einem der vielen Stände gönnen. Ausgeschenkt werden überall ausschließlich die offiziellen Festbiere von sechs Münchner Brauereien. Ob Spatenbräu, Hacker-Pschorr, Augustiner, Paulaner, Hofbräu oder Löwenbräu: Qualität ist garantiert. Da das Festbier mit 6 Prozent Alkohol ein wenig stärker ist als normales Bier darf man es ruhig ein weniger entspannter angehen lassen. Exzessives Maßkrug-Exen ist definitiv keine gute Idee.

Doch so richtig Oktoberfest ist, wenn man sitzt, die Maß in der rechten und einen bayrischen Imbiss in der linken Hand hat. Darum sollte man es den Stammgästen gleich tun und früh ins Zelt kommen um dort oder in einem der zugehörigen Biergärten einen Sitzplatz zu ergattern. Gerade am Wochenende oder in der großen Gruppe ist das nicht ganz so einfach – aber es lohnt sich definitiv!

Oktoberfest 2018 Tanz

Das Oktoberfest 2018 hat mehr zu bieten als nur Bier und Blasmusik

Man mag es kaum glauben, wenn man die bierseligen Bilder sieht. Aber das Oktoberfest 2018 ist nicht nur aufgrund der tollen Atmosphäre in den Zelten einen Besuch wert. Gerade die Attraktionen und Fahrgeschäfte laden zum Besuch ein. Uns haben es insbesondere die Dauerbrenner angetan. Es spricht natürlich nichts dagegen, mit dem 70 Meter hohen Power Tower II oder anderen Highspeed-Karusellen ordentlich Adrenalin auszuschütten.

Unser Herz haben wir aber an die alt-eingesessenen Schaustellerbetriebe wie das wunderbare 50 Meter hohe Riesenrad oder die legendäre Todeswand verloren. Bei Letzterer zeigen seit eh und je Steilwandakrobaten ihr beeindruckendes Können. Weitere Klassiker sind die Krinoline, das Kettenkarussell und das Teufelsrad. Sparfüchse heben sich den Besuch der Fahrgeschäfte für die Familientage mit reduzierten Ticket-Preisen auf.

Und wer Tradition atmen möchte, der sollte dem Münchner Vogelpfeifer einen Besuch abstatten. Die in Bayern hergestellten Vogelpfeifen sind das authentischste Souvenir, dass du auf dem Oktoberfest 2018 kaufen kannst. Ebenfalls Kult ist die Schießbude „Scherbenschießen“. Hier wird noch wie vor hundert Jahren auf Ziele aus Ton mit dem Luftgewehr geschossen.

Acht Dinge, die du garantiert nicht über das Oktoberfest wusstest

Du willst beim Oktoberfest 2018 deine Freunde mit deinem Wissen beeindrucken? Dann haben wir hier für dich jede Menge Trivia und unbekannte Fakten. Perfekte Gesprächsthemen für eine gesellige Runde:

  1. Das größte Genie aller Zeiten, Albert Einstein, arbeitete 1896 als Hilfselektriker auf dem Oktoberfest. Ob der Oktoberfestbesuch nun klug macht lässt sich dadurch zwar nicht belegen, aber eben auch nicht das Gegenteil.
  2. Bier und Wasser wird im Verhältnis von 7:1 verkauft.
  3. Geschätzte 110.000 Besucher versuchten letztes Jahr einen Maßkrug mitzunehmen. Kleiner Tipp für ein perfektes Oktoberfest 2018: Lass den Krug da, wo er hingehört. Du kommst damit eh nicht weit.
  4. Country Roads von John Denver ist seit Jahren der Dauerbrenner auf dem Oktoberfest. Ebenfalls beliebt: Helene Fischer, Andreas Gabalier und die Lokalmatadoren Spider Murphy Gang.
  5. Paris Hilton hat auf dem Oktoberfest lebenslanges Hausverbot. Aber auch andere Prominente dürfen das Oktoberfest nicht mehr für ihre eigene PR mißbrauchen. Und das macht das Oktoberfest ebenfalls sympathisch.
  6. Über 5.000 Fundsachen kommen bei einem Oktoberfest zusammen.
  7. Schunkeln und trinken: Das beliebteste deutsche Lied der letzten Jahrzehnte ist „Ein Prosit der Gemütlichkeit!”
  8. Mittlerweile gibt es extra fürs Oktoberfest Schuhe mit besonderer Imprägnierung, die vor allerlei menschlichen Flüssigkeiten schützen sollen. Ein echter Bayer schüttelt da jedoch nur seinen Kopf, denn selbstverständlich trägt man Tracht und Haferlschuhe. Und solange man von dem sogenannten Kotzhügel, der leider mit seinen Bierleichen traurige Berühmtheit erlangte, fern bleibt, sollte man sich nicht zu sehr sorgen. Wild pieseln, so nennt der Bayer das Wildpinkeln, ist zwar eklig, wird aber von Jahr zu Jahr seltener.

 

 Kellnerin Oktoberfest 2018

Wo gibt es für das Oktoberfest 2018 den besten Casinobonus?

Während man in München garantiert eine ganze Stange Geld lässt, verpacken wir bei Quasar Gaming derzeit schon thematisch passende Geldpreise, Freispiele und Bonusguthaben für unser Online Casino. So gibt es für alle Besucher unseres eigenen Oktoberfestes 14 Tage lang etwas zu feiern.

Und es kommt noch besser. Während du auf dem Oktoberfest 2018 nur zwischen 6 verschiedenen Bieren wählen kannst, haben wir für dich jede Woche gleich 7 Oktoberfest-Bonusangebote.

Mit kleinen Einzahlungen kannst du dir so 300 Freispiele, 60 Superspins und 350 € Bonusguthaben sichern. Wem das nicht reicht, der sichert sich gleich alle Angebote einer Woche, um ein Ticket zur Verlosung von 5.000 € zu bekommen.

In diesem Sinne: O zapft is und viel Glück!

Solltest du noch kein Quasar Gaming-Konto haben, kannst du dir über diesen Link eines kostenlos erstellen. Zusätzlich zu dem eh schon deftigen Oktoberfest-Casino-Bonus schenken wir dir bis zu 800 € Willkommensbonus!

Jetzt Spielen

 

Teile den Artikel

ÜBER DEN AUTOR

Quasar Gaming