Die Entwicklung der Automatenspiele

Von den Anfängen bis heute

Die Automatenspiele, die du heute nutzt, sind nicht erst in den letzten Jahren entstanden. Das Glücksspiel auf Automaten war bereits im späten 19. Jahrhundert eine populäre Freizeitbeschäftigung. Wir geben dir in diesem Artikel einen Überblick über die Entstehung und Entwicklung des Spielautomaten, wir du ihn heute kennst.

Teste alle modernen und klassischen Spielautomaten, indem du dich hier kostenlos registrierst.

Automatenspiele

Der erste „einarmige Bandit“ und die Liberty Bell

Unsere Reise beginnt im Jahre 1887 mit Charles August Fey in San Francisco. Er war ein US-amerikanischer Maschinenbauer mit deutschen Wurzeln und gilt als Erfinder des ersten Spielautomaten. Der als „Liberty Bell“ bekannt gewordene Glücksspielautomat bestand aus drei Walzen. Es konnten die Glückssymbole Herz, Pik, Karo, Hofeisen, Diamanten und die Freiheitsglocke, die „Liberty Bell“ erdreht werden. Ziel war es, 3 Freiheitsglocken auf den drei Walzen zu erhalten. Um das Spiel zu starten, mussten die Rollen mit einem Heben in Bewegung gesetzt werden. Dabei wurde im Mechanismus eine Feder gespannt, die das Rollen nach und nach stoppte. Die maximale Gewinnhöhe betrug cs. 3 USD und die Auszahlung erfolgte automatisch. Der Spielautomat erfreute sich höchster Beliebtheit, jedoch meldete Fey kein Patent auf seine Erfindung an und so wurde das Spielprinzip von anderen Herstellern übernommen. Das Original des ersten einarmigen Banditens, der „Liberty Bell“ kannst du in einem Restaurant in Nevada begutachten.

Vor der Entwicklung der „Liberty Bell“ gab es lediglich Automaten, die dem Roulette-Spiel ähnlich waren. Eine Roulettescheibe konnte gedreht werden und der Spieler konnte nur auf Rot oder Schwarz setzen.

1891, also nur vier Jahre später wurde ein neuer Spielautomat mit insgesamt 5 Walzen entwickelt. Die beiden New Yorker Sittman und Pitt hatten die Idee, gedruckte Pokerkartensymbole auf 5 Walzen laufen zu lassen. Genau wie beim modernen Video Poker hing auch hier der Gewinn von der Kartenkombination ab. Die bestmögliche Pokerhand aus 5 Karten sollte erreicht werden, Gewinne wurden jedoch nicht von der Maschine selbst ausbezahlt, sondern von der Kneipe, wo der Automat stand – und zwar in Form von Zigarren oder Drinks. Die Chance auf ein Royal Flush wurde auch schon damals zum eigenen Hausvorteil verringert, indem zwei Karten nicht vertreten waren. Generell hatten die Betreiber viele Möglichkeiten, das Spiel zu manipulieren, was vermutlich auch oftmals genutzt wurde.

Der Unterschied zwischen Liberty Bell und dem Nachfolger ist, dass zweiterer automatisch keine Gewinne ausschütten konnte. Dies lag an der Komplexität der Maschine, die vielen möglichen Gewinnkombinationen und Karten. Ab 1902 wurden Geldspielautomaten und Geldgewinne jedoch so und so verboten.

1902 – die fruchtige Stilwende

1902 erfolgte jedoch eine Stilwende in den Symbolen, es folgte eine Ära der Fruchtspielautomaten. Das Spielprinzip der „Liberty Bell“ auf 3 Walzen wurde weiterhin hergestellt und alte Automaten wurden modernisiert. Da das Geldspielautomaten jedoch verboten waren, wurden die Zeichen auf Früchte geändert und gewonnen werden konnten Kaugummis und Süßigkeiten in den jeweiligen Geschmacksrichtungen. Es wurde außerdem das heute bekannte BAR-Symbol eingeführt, welches in der Folge auch das Firmenzeichen der Kaugummi-Herstellerfirma wurde. Weil sich Kirschen, Zitronen, Orangen, Trauben und Co. großer Beliebtheit erfreuten und als Klassiker in die Geschichte eingingen, findest du diese auch heute noch in Slots in Online Casinos.

Registriere dich hier kostenlos und Spiele Sizzling Hot mit Spielgeld oder gratis Bonus.

Auch noch in der Weimarer Republik bis 1933 bliebt das Glücksspiel am Automaten strengstens verboten, nur Geschicklichkeitsspiele waren am Automaten erlaubt.

Ins Jahr 1963 mit „Honey Money“

Unser nächster Halt ist das Jahr 1963 da in diesem Jahr der erste elektronische Automat namens „Honey Money“ entwickelt wurde. Es handelt sich dabei um einen Meilenstein in der Entwicklung, da du zur Bedienung dieser Slots keinen Hebel mehr benötigst. Die US-amerikanische Entwicklerfirma „Bally Manufacturing Corporation“ hat jedoch erkannt, dass die Spielautomaten ohne Hebel  eine zu drastische Umstellung für die Spieler bedeuten würde. Deshalb wurden vorerst weiterhin Hebel an die Maschine angebracht.

Der neuartige Automat verfügte außerdem über einen Münzbehälter und konnte bis zu 500 Münzen automatisch und auf einmal auszahlen. Der Hebel verschwand innerhalb der nächsten Jahre und das neuartige Automatenspiel erfreute sich großer Popularität. „Honey Money“ läutete die Ära der elektronischen Slots ein.

Next Stop: Next Step – Video Slots ab 1976

Fortune Coin war der erste Slot, der ganz ohne Mechanik auskam und auf einem 19 Zoll Fernseher wiedergegeben werden konnte. Das Spiel wurde in Kalifornien und im Las Vegas Hilton Hotel aufgestellt und war bei Spielern beliebt.

Im Jahr 1980 wurden die elektronischen Glücksspielgeräte dann mit Zufallsgeneratoren ausgestattet, um zufällige Spielergebnisse sicherzustellen. Diese und noch weitere Betrugsprävention-Modifikationen wurden vorgekommen bis das Spiel dann endlich auch von der Nevada State Gaming Commission offiziell freigegeben wurde.

Die 90iger und die Geburt des Online Casinos

Von Anfang bis Mitte der 90iger Jahre hat sich Internet für Privathaushalten etabliert und damit den Weg für das Online Casino geebnet. 1949 wurde die erste Online-Glücksspiel-Software entwickelt und kurz später sind auch schon die ersten Online Casinos entstanden. Zu Beginn war die grafische Auswahl der Slots auf die klassischen Symbole der bereits bekannten Spielautomaten beschränkt. Von Zeit zu Zeit vergrößerte sich das Angebot jedoch auf bekannte Märchen, Helden und andere Charaktere aus Filmen und Büchern.

Registriere dich hier kostenlos und sie dir die folgenden Slots genauer an:

Fairytale Legends: Hansel und Gretel

Hoffmania und  Hoffmeister

Rex

Die grafisch einfach dargestellten Früchteslots erfreuen sich aber dennoch großer Beliebtheit bei den Gamblern, oftmals haben diese nämlich beachtliche Auszahlungsquoten. Es wurden mit der Zeit des Weiteren auch andere Kategorien an Slots entwickelt, wie z.B. progressive Jackpot Slots oder 3D Slots sowie unzählige Gewinnlinien und Freispiel-Features.

Mit der steigenden Nachfrage ist auch die Anzahl der Hersteller Jahr für Jahr gewachsen. Zu den bekanntesten Herstellern im deutschsprachigen Raum zählen, Merkur, Novoline sowie Green Tube.

Teste die Slots der jeweiligen Anbieter im Quasar Casino, indem du dich kostenlos hier registrierst. Tätige deine erste Einzahlung und bekomme sagenhafte 150% anstatt der normalen 100% oben drauf!

Im Jahr 2017 angelangt ist die neueste Entwicklung der letzten Jahre das Spiel und Zahlungen über das mobile Gerät. Mobile Gambling ist also bisher der letzte Stand – was kommt als nächstes? Wir sind auf jeden Fall gespannt und halten dich natürlich am Laufenden.

Bis zu 800 Euro für Neukunden sowie Freispiele ohne Einzahlung!

teile den Artikel

Über den Autor

Quasar Gaming